Wir und unsere Mitglieder

Eine bunte Mischung Schreibinteressierter trifft sich bei Klopfzeichen zur literarischen Geselligkeit. Unsere Mitglieder kommen vorwiegend aus dem alemannischen Sprachraum, sprich quer durch Vorarlberg.  Gerne  schauen wir  aber schreibend über die Landesgrenzen, suchen den Austausch, sind offen für neue Kontakte. Zurzeit sind bei uns 40 Schreibhände fleißig tätig. Einige schreiben so, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, andere in ihrer Muttersprache.  Gedanken zu unterschiedlichen Themen werden in Texte verwandelt und auf Papier gebannt. Es hat alles Raum und Platz, von A, wie Altbackenes bis Z, wie Zeitgeistiges. Klopfzeichler, ob jung oder alt, lassen sich immer wieder gerne von der Muse küssen. Dieses Vereinsgeheimnis bleibt keineswegs ausschließlich den Besuchern  unserer  Leseveranstaltungen  vorenthalten. Publikationen und Veröffentlichungen unserer Mitglieder vermögen allenthalben so manches Leserherz zu erfreuen.

Wieso…? Warum…? Weshalb…?  

Zum Lorünser Literaturkreis Klopfzeichen gehöre ich, weil…

+++ Dort finde ich befruchtende Gedanken. Diese wandeln sich in kürzester Zeit zur geschriebenenen Sprache, bekommen den Glanz des Geheimnisvollen, werden dadurch unzertrennlich mit mir.  Im vertrauten Kreise von Klopfzeichen fühle ich mich wohl und werde immer wieder neu zum Schreiben animiert. +++

+++ Gefühltes – Erlebtes oder, allein das Gedankengut gehortet, um es später auf Papier zu bringen. Grund genug, dem Literaturkreis Lorünser Klopfzeichen anzugehören. +++

+++ Eva-Maria mich zur Teilnahme an einer Schreibwerkstatt animiert hat und bei dieser Gelegenheit habe ich (wieder)entdeckt, wie sehr ich es liebe mich in Wort und Schrift auszudrücken. Nachdem ich Blut geleckt hatte, wollte ich meinen Tatendrang nicht verdursten lassen und sorgte für ausreichend Bewässerung durch die Aktivitäten im Literaturkreis. Seit Mai 2010 kann ich mich nun landesweit schreibend und lesend entfalten und die eine oder andere Blüte treiben. +++

+++ mir das Arbeiten mit Worten, Silben und Sätzen gut gefällt, weil ich gerne Texte meiner Schreibkolleginnen höre und weil ich lernen und weiterkommen will. +++

+++ mir Klopfzeichen- Literaturkreis Lorüns, die Möglichkeit bietet, meine literarischen Texte in einem illustren Kreis zu kultivieren und bei den angebotenen Werkstätten immer wieder neue Anleitungen und Zugänge zur Literatur zu bekommen. Die öffentlichen Auftritte genieße ich besonders, auch deshalb, weil ich von den schreibenden Frauen/Männer viele Anregungen bekomme. Desgleichen ist die Freiluftveranstaltung im Wiesle in Lorüns mit den Klopfzeichen-Mitgliedern stets ein besonderer Höhepunkt im Vereinsjahr, den ich außerordentlich schätze. +++

+++ ich aufgrund der regelmäßigen Veranstaltungen immer  wieder motiviert werde, Neues zu schreiben. Ich schätze den Vergleich mit anderen AutorInnen, kann daraus lernen. Das Konkurrenzdenken ist motivierend, aber nicht frustrierend, da der Ton innerhalb von Klopfzeichen (im Normalfall) ein sehr freundschaftlicher und höflicher ist. Ich denke, dass ich trotz fortgeschrittenen Alters mich durchaus noch weiter entwickeln kann. +++

+++ Klopfzeichen – Zeichen klopfen – in die Tastatur – vom Kopf ins Herz und wieder zurück – Zeichen setzen – wachsen und reifen lassen – aus Zeichen Worte – aus Worten Geschichten zurechtklopfen – anklopfen – und bitten um Einlass – um Herberge – das geschriebene Wort gebären lassen – bis Neues – Liebevolles – Kritisches – unter die Haut gehendes – oder einfach an der Oberfläche schwimmendes – von mir zu dir zu uns allen fließt und – fruchtet +++

Advertisements